Wir bringen in jedes Projekt viel Erfahrung und Kreativität mit ein.

Ulrich Erler, Frankfurt

Ulrich Erler ist, getreu dem Motto seiner baden-württembergischen Landsleute, die bekanntlich alles außer Hochdeutsch können, thematisch sehr breit aufgestellt: Einerseits ist er unter klassischen Zulieferern aufgewachsen und weiß daher ganz genau wie ein Hidden Champion tickt, andererseits beschäftigt er sich auch gerne mit soziologischen und kulturellen Themen. So war er schon Mitherausgeber eines urbanen Gesellschaftsmagazins und eines literarischen Online-Magazins. Hinzu kommt, dass ihm durch eine frühe Selbständigkeit die praktische Seite des Wirtschaftskreislaufs sehr vertraut ist – spätestens seit seinem VWL- und BWL-Studium kennt es sich auch mit den theoretischen Grundlagen von Marktmechanismen aus.

Seine Berufung hat er bei einer journalistischen Zusatzausbildung gefunden. Seither hat er umfangreiche Erfahrungen in Unternehmen und Agenturen als Pressesprecher, Redakteur, Autor, Investor Relation Manager und Markenspezialist gesammelt. Gelernt hat er dabei, dass jede erfolgreiche Idee auf einer überzeugend erzählten Geschichte basiert, einem Narrativ, mit dem sich die internen und externen Stakeholder identifizieren können. Eine besondere Expertise hat er beim Corporate Publishing und bei Change-Projekten.

» E-Mail

Alexander Hirsch, Frankfurt

Alexander Hirsch wühlt sich gerne bis in die Tiefen technologischer und gesellschaftlicher Themen, erkundet ihre komplexen Zusammenhänge und übersetzt sie in verständliche Worte. Das theoretische Rüstzeug für wirksames Storytelling hat er sich während des Studiums der Literaturwissenschaft und der Psychologie draufgeschafft – um dann den Sprung in die kalte Praxis zu wagen: Beim Traineeship in der Flugplanoptimierung der Lufthansa begegnete er exotischen Begriffen wie Slotmanagement, Großvaterrechten, D-Check und Powersaisonalisierung. Anschließend sammelte er Schreib- und Nachtschichterfahrung als Juniorberater in einer PR-Agentur und packte noch ein berufsbegleitendes PR-Studium drauf.

Mit Fingerspitzengefühl und Hartnäckigkeit kümmert er sich neben der Redaktion um die Platzierung von Pressetexten in Fach- und Publikumsmedien. Dabei gelingt es ihm immer wieder, Unternehmen in relevante übergreifende Themen einzubetten und mit journalistischer Schreibe Texte publikationstauglich zu machen: Eine Doppelseite über die Herausforderungen Ihrer Branche angesichts der Blockchain? Kein Problem!

» E-Mail

Georg Wagner, Gießen

Georg Wagner kann selber kaum glauben, dass er bereits mehr als 20 Jahre „in Unternehmenskommunikation macht“. Wer hat an der Uhr gedreht? In grauer Vorzeit hat er Germanistik und Politik studiert, anschließend als Redakteur, Autor und Blattmacher bei Verlagen gearbeitet und sich vor rund acht Jahren selbstständig gemacht – zunächst als Einzelkämpfer, jetzt als Teilinhaber von Stella Polaris. Er liebt den Job als Redakteur, weil es ihm einfach Spaß macht, neue Leute mit besonderem Know-how kennenzulernen – und genau diese positive Energie fließt dann auch in seine Texte und Medien ein. Das Motto lautet: Nur wenn man sich für den Inhalt wirklich interessiert, kann ein Text gut werden.

Dazu kommt, dass nichts aufgeschrieben wird, was man nicht selber verstanden hat! Thematisch ist sein Feld groß. Aber es gibt auch einige Schwerpunkte: Industrie und Technik, Maschinenbau, Automobilbau, Pharma.

» E-Mail